Aus Kätzchen werden Katzen - was Sie für Freilaufkatzen beachten sollten

Irgendwann wird jedes Kätzchen zur Katze. Erfahren Sie hier, was dieser Wandel alles mit sich bringt.

Abenteuer Freiheit

Eines Tages wird Ihr Kätzchen den Drang verspüren, das Haus oder die Wohnung zu verlassen und die Umwelt zu entdecken. Dabei hat der kleine Vierbeiner normalerweise zwei Dinge im Kopf: andere Katzen zu treffen und dem Jagdinstinkt zu folgen. Da Sie Ihrem Liebling nicht auf Schritt und Tritt folgen können, sollten Sie einige Sicherheitsvorkehrungen treffen.

Gegensätze ziehen sich an

Normalerweise werden Katzen nach ungefähr sieben Monaten geschlechtsreif. Machen Sie sich rechtzeitig Gedanken darüber, ob Ihre Katze Nachwuchs bekommen soll oder nicht. Am besten entscheiden Sie sich für eine Verhütungsmethode (z.B. Sterilisation), noch bevor Ihr Kätzchen ein halbes Jahr alt ist. Holen Sie sich dazu den Rat von Ihrem Tierarzt ein, er wird Sie sicherlich umfassend beraten können.

Was ist noch zu beachten?

Achten Sie darauf, dass Ihr kleiner Mitbewohner gekennzeichnet ist, sobald er beginnt, selbstständig die Umgebung außerhalb des Hauses zu erkunden. Am sichersten ist eine Tätowierung oder die Verwendung eines Mikrochips, da diese Markierungen nicht verloren gehen können. Weitere Informationen hierzu erteilt Ihnen gerne Ihr Tierarzt.

01-acclimatization-article

Tipps für Freilaufkatzen

Wenn Sie sich dafür entscheiden, Ihrer Katze Freilauf zu gewähren, dann sollten Sie einige wichtige Aspekte beachten.

Artikel lesen
03-health-article

Vorsorge ist die beste Medizin

Mit ein paar Vorsorgemaßnahmen bleibt Ihre Katze lange gesund. Hier erfahren Sie alles darüber, welche Maßnahmen Sie vorsorglich ergreifen können.

Artikel lesen
03-nutrition-article

Wie füttere ich meine Katze richtig?

Mit nur ein paar wenigen Grundregeln sorgen Sie für eine optimale Ernährung Ihrer Katze. Wir verraten sie Ihnen.

Artikel lesen