Früh übt sich… Die ersten Lebenswochen Ihrer Katze

In den ersten Lebenswochen können Sie den Grundstein für das spätere Verhalten Ihres Katzenbabys legen. Was es dabei zu beachten gilt, erfahren Sie hier.

Reinlichkeit ist Katzenkindern bereits als Instinkt angeboren – doch wie sie sich sauber halten, müssen sie erst noch von ihrer Mutter lernen. Wie Sie als Katzenbesitzer die kleinen Kätzchen am besten dabei unterstützen können, erfahren Sie jetzt von CATSAN™.

Sauberkeit von Anfang an

Schon bald werden die ersten "Maikätzchen" zur Welt kommen und den einen oder anderen Neubesitzer auch mit Hygiene-Fragen konfrontieren – unter anderem auch zur Benutzung der Katzentoilette. Katzen haben einen ausgeprägten Instinkt für Hygiene und Sauberkeit und sind von Natur aus reinlich. Bereits im zweiten Lebensmonat lassen sich kleine Kätzchen im Normalfall sehr schnell an die Benutzung der Katzentoilette gewöhnen.

Gelernt ist gelernt

Bis zur dritten Lebenswoche wird die Verdauung der jungen Kätzchen allerdings noch aktiv durch die Mutter unterstützt. Nur wenn diese ihren Jungen nach der Milchmahlzeit ausgiebig die Bäuchlein leckt, scheiden sie winzige Mengen Kot aus. Ab der vierten Lebenswoche beginnt die Mutter ihren Jungen zu zeigen, wie sie für Sauberkeit sorgen, ihren Kot verscharren und abdecken sollen.

Die ersten Tage im neuen Zuhause

Die ersten Tage sind für Sie als auch für Ihr Katzenbaby aufregend. Wie Sie das neue Heim am besten für Ihr Kätzchen gestalten, erfahren Sie hier.

Artikel lesen

Wie füttere ich mein Kätzchen richtig?

Kätzchen benötigen bis zum 12. Lebensmonat eine speziell auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Ernährung. Hier erfahren Sie, was es dabei alles zu beachten gilt.

Artikel lesen

Wichtig: Die richtige Katzentoilette

Damit die Kleinen vom Vorbild der Mutter lernen können, muss der Katzenfamilie bereits zu diesem Zeitpunkt eine geeignete Katzentoilette zur Verfügung stehen. Wichtig ist dabei vor allem, dass die Kleinen problemlos in das Katzenklo einsteigen können und die verwendete Katzenstreu gut vertragen wird und zuverlässig den Geruch bindet. Denn: Die ersten Erfahrungen, die ein Kätzchen mit der Katzentoilette macht, sind für das ganze Leben prägend. Ist die Streu zu staubig oder fühlt sie sich unangenehm an, ist dies ebenso störend wie ein unsicherer Standort oder ein unangenehmer Geruch aus der Toilette. Fühlt sich die Katze dagegen von Klein auf wohl bei ihrer Hygiene, wird sie ihrer Natur treu und damit reinlich und sauber bleiben.